Sonntag, 22. Mai 2016

Sonntagssüß: Pudding- Hefeteilchen selbst gemacht

Mein Mann ist der absolute Pudding-Teilchen-Fan. Wenn er Geburtstag hat, wünscht er sich oft nur ein Pudding-Teilchen. Kommt natürlich nicht in Frage! Wenn schon Geburtstag, dann mit richtigem Kuchen! Wenn wir unterwegs sind und wir an einem Bäcker vorbeikommen, kauft er sich dann oft ein Hefeteilchen. Vor ein paar Tagen waren wir mit unserem Sohnemann unterwegs und es kam - wie so oft - die Frage: Sollen wir uns ein Hefeteilchen mitnehmen? Klar doch! Zu Hause angekommen dann war die Enttäuschung groß. Das Teilchen war trocken und schmeckte nur süß. Und dann für den Preis! Und das mir! Kann man das nicht selber machen? Nicht ganz genauso - aber ähnlich!

Mein Rezept:
Für den Pudding: 
Ca. 425 Milch mit einem Päckchen Vanillepudding nach Packungsanweisung kochen (also auch Zucker dazu). Den Pudding dann erkalten lassen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit er keine Haut bildet. 
Wer mag kann noch ein Glas Kirschen abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit: Hefeteig fertigen aus:
260 gr. Mehl, 1/2 Würfel Hefe, 1 Ei, Prise Salz, 30 gr zerlassene Butter und 3 bis 5 Esslöffel lauwarme Milch und 4 bis 6 Esslöffel Zucker.

Die Hefe löse ich der Einfachheit halber mit etwas lauwarmen Wasser auf und gebe den Zucker hinzu.Danach alle Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig verrühren. Wenn er zu trocken ist, noch ein wenig Milch dazu geben, wenn er zu feucht bleibt und klebt noch etwas Mehl hinzu. Bei der Zuckerzugabe muss jeder nach Geschmack verfahren: Wer es süßer mag, nimmt halt 6 Esslöffel Zucker. Ich fand 5 Esslöffel optimal!











Und dann - noch warm - genießen. Hmmmm!





Einen schönen - süßen - Sonntag!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen