Dienstag, 12. April 2016

Bibi-Blocksberg-Strickjacke ;-)

In den letzten Tagen habe ich mal einige Kisten im Keller ausgemistet. Immer wieder finde ich dort Kleidungsstücke meiner beiden Zöglinge, von denen ich mich einfach nicht trennen kann. Jedes Teil - vor allen Dingen wenn es selbst gemacht ist - hat eine "Geschichte". Diese Strickjacke ...



habe ich in der Schwangerschaft meines zweiten Kindes gestrickt. In dieser Zeit und auch noch später fand unsere Tochter, Bibi Blocksberg ganz toll. Und entgegen dem typischen Mädchenkram, trug Bibi Blocksberg oft eine grüne Strickjacke. Die musste es sein. Ich fand die Idee damals toll, da ich mir dachte, dass auch ein Junge diese Jacke tragen könnte. Die Wolle ist tatsächlich so robust, dass sie auch härteste Kindergartentage überlebt hat. Tatsächlich sind so Jäckchen für die Kids praktisch an so Tagen wie heute: Morgens kalt, mittags warm. Also: Zwiebellook.

Ich bringe es einfach nicht fertig, diese Jacke wegzugeben. Es hängen zu viele Erinnerung daran. Deshalb habe ich beschlossen eine Kiste für jedes Kind anzuschaffen und dort die Dinge hinein zu legen, von denen ich mich partout nicht trennen mag. Für eine Kiste pro Kind müsste ja noch irgendwo ein Plätzchen zu finden sein ;-)

Einen schönen und hoffentlich sonnigen Dienstag!

Verlinkt: creadienstag, handmadetuesday, dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Jacke und Geschichte! Ja, ich bin zwar ein großer Freund des Aussortierens und habe nicht gern viele materielle Dinge um mich, aber einige Schätze müssen einfach aufgehoben werden!
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank. Genau so wie du es beschreibst mache ich es auch. Mut zum Aussortieren. Aber manche Dinge müssen einfach bleiben. Lg
    Natascha

    AntwortenLöschen